Donut, oral

Aus Das Letzte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einer breiten Öffentlichkeit ist schon seit langem bekannt, daß Donuts in diversen Varianten angeboten werden. Als Beispiele seien genannt: der Schoko-Donut, der Vanille-Donut, der Nougat-Donut, Omas Streusel-Donut und natürlich nicht zu vergessen der allseits beliebte Chili-Donut. Allerdings ist die Erkenntnis, daß sich die Leckereien nicht nur in ihren mannigfaltigen Darreichungsformen, sondern auch durch durchaus unspezifische Verabreichungsformen voneinander unterscheiden, dem investigativen Geist Alexander Voigts zu verdanken und erst jetzt ans Licht der Öffentlichkeit gelangt. Voigt enthüllte gegen Ende der zweihunderteinunddresigsten Folge seines deutschlandweit bekannten Podcasts die Existenz des Oral-Donuts. Wie aus gut informierten Kreisen der Bäckerszunft zu erfahren war, handelt es sich hierbei um rundes Backwerk, das zum Zwecke der Einverleibung mit dem Mund aufgenommen wird. Darin unterscheidet es sich ganz wesentlich vom Anal-Donut, einer Variante, die für die Bedürfnisse von Konsumenten mit abseitigen Gewohnheiten bezüglich der Nahrungsaufnahme entwickelt wurde. Das Gebäck, das gemeinsam mit dem Vaginal-Donut zum kommenden Ostergeschäft auf den Markt kommt, wird rektal verköstigt. Wie außerdem zu erfahren war, befindet sich mit dem Horizontal-Donut ein Ableger für Dirnen und Zuhälter in Entwicklung.



DLP #231 https://www.dieletztewebsite.com/podcast/2019/12/27/231